Psychologische 
Therapie & Beratung

Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie das Gefühl haben, allein nicht mehr aus der Sackgasse von Sorgen, Nöten oder Problemen heraus zu kommen. Gemeinsam werden wir einen passenden Weg finden, der sich für Sie gut anfühlt.

Auf der Homepage finden Sie eine umfassende Übersicht an psychologisch-therapeutisch relevanten Angeboten.

Da ich mir in meinem therapeutischen Grundverständnis sicher bin, dass Sie die Lösungen für ihre Probleme schon in sich tragen, verstehe ich mich nur als methodenbepackte Begleiterin auf ihrer Entdeckungsreise zum gewünschten Zielzustand.

Bei Beratungs- oder Therapiewünschen kontaktieren Sie mich bitte. Flexibel nach ihren Zeitvorstellungen werden wir einen Termin finden.

Daniela Köppe 1 (1 von 1).jpg

Therapeutisches Grundkonzept

 

In der Arbeit mit Erwachsenen

 

Mindestens ein Teil von Ihnen trägt die Lösung für Ihre Probleme schon in sich. Es gilt in der Beratung und Therapie unter Anwendung des lösungsorientierten Ansatzes und Einsatz von verschiedensten therapeutischen Methoden genau diese Teile zu wecken und zu aktivieren. Dafür gibt es kein Patentrezept, aber wir werden genau die Zutaten finden, die Sie für  mehr Lebensqualität , körperliches und psychisches Wohlbefinden und Zufriedenheit benötigen. Sowohl die Wohlfühlatmosphäre in den Praxisräumen als auch die Möglichkeit, das Gespräch bei einem Spaziergang an der Elbe zu führen, kann sein Übriges dazu beitragen.

In der Arbeit mit Kindern

 

Die Welt mit Kinderaugen zu sehen, das fällt uns Erwachsenen oft nicht mehr so leicht.

Mir ist es wichtig, einen Zugang zu der Welt der Kinder zu bekommen und ihnen somit authentisch helfen zu können. Denn für die Kinder macht ihr wütendes, wildes, ängstliches oder zurückgezogenes Verhalten Sinn. Es gilt die Botschaft hinter dem Verhalten zu hören um die Rahmenbedingungen zu schaffen, die das Kind braucht in der Bändigung seiner  kleinen und großen Monster. Therapie mit Kindern geschieht größtenteils auf spielerische Weise und ist besonders effektiv, wenn die das Kind umgebenden Systeme mitarbeiten. Eine große Bedeutung kommt dabei einem liebevollen Ins-Boot-Holen aller Systeme zu, die bei der Lösung des "Problems" nützlich sein können. Hierzu gehören natürlich in erster Linie die Eltern und wenn nötig, auch die Schule oder der Kindergarten.

Mein Angebot

Therapeutische Behandlung bei unterschiedlichen emotionalen oder sozialen  Verhaltensschwierigkeiten:

- Kindliche Depressionen

- Phobien und  Ängste

- Wut und Aggression

- Zwangs-  und Ticstörungen

- Chronische Bauch oder Kopfschmerzen

- Schlafstörungen

Systemische Therapie für Kinder, Jugendliche und Familien

Systemische Therapie für Kinder, Jugendliche und Familien

Therapeutische Behandlung bei unterschiedlichster psychischer und körperlicher Symptomatik wie:

- Depressionen

- Phobien, Ängste und Panikattacken

- Zwänge und Ticstörungen

- Chronische Schmerzen

- Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)

- Schlafstörungen

- Burn-out und andere Stresszustände

Systemische Therapie für Erwachsene

Systemische Therapie für Erwachsene

 

 

 

Für Paare, die im Irrgarten von unüberbrückbar scheinenden Konflikten einen Ausweg suchen oder für die, die einen frischen Wind in ihrer Beziehung brauchen oder aber auch eine Begleitung für einen  für alle beteiligten konstruktiven  Trennungsprozess suchen.

Paartherapie

Paartherapie

Unter Hypnose lassen sich verschüttete Erlebnisse aufarbeiten, z. B. Angststörungen behandeln, und positive Kräfte aktivieren.

 

Im Tiefenentspannungszustand steht die vom Bewusstsein des Klienten ausgeübte Kontrolle mehr im Hintergrund, dadurch öffnen sich Zugänge zu unbewussten Prozessen, neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für Probleme.

Hypnotherapie

Hypnotherapie

Entspannungsverfahren

 

 

 

 

 

PMR oder Autogenes Training als  Einzeltraining in der Praxis für Kinder und Erwachsene.

Entspannungsverfahren

Entspannungsverfahren

Über mich

Ausbildung und Berufserfahrung

Studium der Psychologie mit Abschluss Diplom an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 2007

Ausbildungen

Entspannungstrainerin an der AHAB Akademie in Berlin
Systemische Therapie und Beratung  am ISFT Magdeburg
Systemisches Coaching und Supervision am  ISFT Magdeburg

Klinische Hypnose der Milton-Erickson-Gesellschaft  an der Regionalstelle Leipzig  i. A.

 

 

Berufserfahrung und Tätigkeiten

Psychologin und Psychotherapeutin in eigener Praxis

Honorarpsychologin  u.a. beim DRK, Erziehungsfachstellen, dem Berufsförderungswerk

Psychologin an der Helios Bördeklinik im Bereich der multimodalen Schmerztherapie

Daniela%20K%C3%B6ppe%20(20%20von%2050)_e
Daniela%20K%C3%B6ppe%20(27%20von%2050)_e

Wenn ich Daniela Köppe vorstellen müsste,

würde ich Folgendes erzählen:

 

"Frau Köppe wurde 1980 geboren und hat zwei Kinder. Mit ihr haben Sie eine Psychologin an Ihrer Seite, die stets auf der Suche nach Wegen aus scheinbar ausweglosen Situationen ist. Durch ihre kreative Art, ihre Fähigkeit, wenn es nötig ist, nochmal Kind zu sein und ihre Allparteilichkeit sind Sie bei ihr gut aufgehoben. Aufgrund der absolvierten dreijährigen Ausbildung zur systemischen Therapeutin ist ihr therapeutischer Ansatz familien- und lösungsorientiert, um so den Kleinen und Großen hilfreich bei der Überwindung von Angstmonstern, Wut, Trauer oder Depression zur Seite zu stehen. Fragt man sie nach dem Helden ihrer Kindheit, dann sagt sie stets Pippi Langstrumpf, die mutig, kreativ und mit viel Humor die schwersten Situationen meistert und stets eine Lösung parat hat..."

 

Aus der Sicht eines Kollegen und Freundes

Wissenswertes

Was macht wer?

Psychiater

Psychiater haben Medizin studiert, danach ihr Staatsexamen gemacht und anschließend eine mehrjährige Weiterbildung absolviert. Die Weiterbildung dauert in der Regel fünf Jahre. Vier davon beschäftigen sich mit der klinisch-psychiatrischen und psychotherapeutischen Weiterbildung, ein weiteres Jahr mit der stationären neurologischen Weiterbildung. Danach darf der Psychiater Psychotherapie anwenden aber auch psychiatrische Verfahren einsetzen. Die offizielle Bezeichnung für den Psychiater lautet „Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie“.

Der Unterschied zwischen Psychiatern und Psychotherapeuten ist, dass der Psychiater Medikamente verschreiben darf, zum Beispiel Psychopharmaka. Ein Psychotherapeut darf das nicht, weil er nicht Medizin studiert hat.

 

Psychotherapeut

Ein ärztlicher Psychotherapeut hat in der Regel Medizin studiert und dann die Weiterbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie absolviert. Ein psychologischer Psychotherapeut hat hingegen Psychologie studiert und anschließend eine mehrjährige psychotherapeutische Ausbildung absolviert.

 

 

Heilpraktiker für Psychotherapie

Der Heilpraktiker für Psychotherapie hat seine ein bis zweijährige Ausbildung meist an einer heilkundlichen Schule oder entsprechendem Institut gemacht und eine Prüfung vor dem Gesundheitsamt (Amtsarzt)des Bundeslandes abgelegt. Wer zum Heilpraktiker geht, sucht oft nicht die herkömmlichen "Schulverfahren".

*Quelle: Fokus Gesundheit

Psychologisch-therapeutische Mehrgenerationspraxis

Hegelstr. 30 | 39104 Magdeburg | Tel: (0391) 50558233

made by INDIE solutions